Grandioser Start zum Volksbegehren gegen die Straßenausbaubeiträge

Die Unterschriftensammlung gegen die Straßenausbaubeiträge ist hervorragend angelaufen.
Bereits 25.000 Unterschriften wurden gesammelt, 50.000 Listen sind im Umlauf und werden
weiter angefordert.

Bis Ende März wollen die FREIEN WÄHLER die 100.000 – Marke erreichen, um den Druck auf
die CSU und die Staatsregierung hochzuhalten, damit nicht nur die Straßenausbaubeiträge
abgeschafft werden, sondern auch der notwendige finanzielle Ausgleich für die Kommunen
beschlossen wird.

Hier kommt nun die Auflistung aller Geschäfte in und um Weilheim, in welchen die Unterschrifts-
listen ausliegen, sowie die Termine unserer Infostände, wo Sie auch unterschreiben können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der FREIEN WÄHLER Weilheim

                                               fw-weilheim.de

Standorte der ausgelegten Unterschriftenlisten:

Polling
Edeka Geiger, Längenlaicher Strasse 28

Wilzhofen
Gasthaus Guggemos, Bahnhofsallee 12

Wielenbach
Metzgerei Schöpf, Rudolf-Seeberger-Allee 27

Weilheim
Weinladen Instinsky, Herzog-Albrecht-Platz 11
Hair by Maik, Ledererstr. 15
Hausgeräteservice Formella, Ledererstr. 5/Bachbräupassage
Blumen am Pöltner Tor, Pöltnerstrasse 20
Zauberberg, Kreuzgasse 3-5
Oliv’s Postshop, Kreuzgasse 8

Infostände mit Unterschriftenlisten:

Weilheim
02.02.2018 10.00 – 12.00 Uhr, Schmiedstrasse, Höhe Gina Laura

Penzberg
07.02.2018 15.00 – 17.00 Uhr, Stadtplatz Richtung Bahnhofsstrasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FREIE WÄHLER beschließen einstimmig die Einleitung eines Volksbegehrens gegen die Straßenausbaubeiträge

Über 400 Teilnehmer der Landesversammlung der FREIEN WÄHLER haben am 16.12.2017 in Kirchdorf an der Amper (Lkr. Freising) einstimmig die Einleitung eines Volksbegehrens zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge beschlossen. Die Teilnehmer, unter ihnen viele Bürgermeister, Kreis-, Stadt- und Gemeinderäte aus ganz Bayern, waren sich einig, dass Straßenausbaubeiträge ungerecht sind und eine erhebliche finanzielle Belastung für viele Anlieger darstellen.

FREIE WÄHLER Landesvorsitzender Hubert Aiwanger kommentiert den einstimmigen Beschluss von Kirchdorf: „Der Zug in Richtung Abschaffung der Straßenausbaubeiträge nimmt mit der heutigen Entscheidung unaufhaltsam Fahrt auf. Die bayerische Staatsregierung kann nun über die Feiertage unterm Christbaum überlegen, ob sie auf den Zug aufspringen und diese unsinnigen Beiträge abschaffen möchte. Wenn nicht, werden wir FREIEN WÄHLER diese Abschaffung zusammen mit den vielen Bürgerinitiativen und unserer bayerischen Bevölkerung mit der gleichen Hartnäckigkeit und Entschlossenheit durchsetzen, die wir auch bereits bei der Abschaffung der Studiengebühren und bei der Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium bewiesen haben“.

Noch in der zweiten Januarhälfte 2018 soll mit der Sammlung der für die Beantragung des Volksbegehrens notwendigen 25.000 Unterschriften begonnen werden.

 

Enders bleibt Freie Wähler Chefin im Kreis Weilheim-Schongau

Jahreshauptversammlung mit Wahlen bei den Freien Wählern Weilheim
stehend vl: Florian Streibl (MdL Wahlleiter), Ewald Welzmüller (Schatzmeister), Walter Weber (Kassenprüfer), Martin Gstaiger (Kassenprüfer), sitzend vl: Romana Asam (Stellv Vorsitzende), Susann Enders (1. Vorsitzende), Jana Krämer (Schriftführerin)
Foto Ralf Ruder

Auf der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler des Landkreises Weilheim-Schongau hat die Mitgliederversammlung am 01.12.2017 im Gasthaus „Holzwurm“ ihrer Vorsitzenden Susann Enders zum wiederholten Mal das Vertrauen ausgesprochen.

Enders, die seit 2012 Mitglied der Kreisvorstandschaft ist und bereits 2015 zur ersten Vorsitzenden der Freien Wähler Weilheim-Schongau gewählt wurde, bedankte sich für das einstimmige Ergebnis.  „In politisch unruhigen Zeiten ist es besonders wichtig, nicht nur den Mitgliedern sondern allen interessierten Bürgern des Landkreises Beständigkeit zu bieten.“

Die Freien Wähler sind nicht nur in den Stadt- und Gemeinderäten sondern seit 2014 auch erstmalig als Fraktion im Kreistag vertreten und konnten so die Entwicklung des Landkreises aktiv mitgestalten.

Als stellvertretende Vorsitzende wurde Romana Asam in die Kreisvorstandschaft gewählt. Asam, die ebenfalls den Ortsverband der Freien Wähler Weilheim leitet, sieht somit die perfekte Möglichkeit, die Stadt- und Kreispolitik miteinander zu vernetzen.

Als Schatzmeister wurde der Wielenbacher Gemeinderat Ewald Welzmüller nun bereits zum vierten Mal in seinem Amt bestätigt. Welzmüller der für seine loyale und besonnene Arbeitsweise sehr geschätzt wird, ist das am längsten amtierende Kreisvorstandsmitglied.

Neu im Team ist die Penzbergerin Jana Krämer, die ebenfalls einstimmig in das Amt der Schriftführerin gewählt wurde. Krämer will ihre beruflichen Erfahrungen als Kreisgeschäftsführerin des VdK Oberland in die politische Vorstandsarbeit einfließen lassen.

Walter Weber und Martin Gstaiger komplettieren die Vorstandschaft als Kassenprüfer.

Susann Enders bedankte sich bei ihrem neu gewählten Team für die Bereitschaft zur ehrenamtlichen Arbeit ganz im Sinne des Mottos zu bevorstehenden Landtagswahl: „Freie Wähler – Bayerns starke Mitte“

Neuer Ortsvorstand der Freien Wähler Weilheim


Jahreshauptversammlung am 15.11.2017 in der Gaststätte Holzwurm
Die Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Weilheim hatte in diesem Jahr einen
zusätzlichen Punkt auf der Tagesordnung. Nach dem Kassenbericht und der Entlastung der
Vorstandschaft stand die Neubesetzung des ersten Vorsitzenden zur Disposition.
Walter Weber, der dieses Amt seit drei Jahren bekleidet, sah sich auf Grund der extremen
Aufgabenmehrung im kommunalpolitischen Bereich nicht mehr in der Lage, dieses Amt
korrekt auszuüben.
Aus der Vorstandschaft wurde Romana Asam einstimmig zum neuen Oberhaupt gewählt.
Asam kündigte an, am Bewährtem festzuhalten wie zum Beispiel die vierteljährlichen
Stammtische und die Beteiligung am Neujahrsempfang der Freien Wähler Weilheim-
Schongau.
Weber wird weiterhin als Fraktionsvorsitzender die Freien Wähler im Stadtrat Weilheim
anführen.
Die Kreisvorsitzende Susann Enders, die die Wahlleitung übernahm, bedankte sich bei
Walter Weber für die geleistete Arbeit und beglückwünschte Romana Asam zu ihrer
einstimmigen Wahl.

Freie Wähler nominieren Susann Enders und Anton Speer

Uffing: Bei der Stimmkreisversammlung der FW Kreisvereinigung Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen wurden am 20.11.2017 im Seerestaurant „Alpenblick“ die Direktkandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahlen 2018 nominiert.

Der Wahl- und Versammlungsleiter MdL Florian Streibl, stellte für den Stimmkreis 131 folgendes Ergebnis fest:  Jeweils einstimmig nominiert wurden Frau Susann Enders zur Landtagswahl, und Landrat Anton Speer zur Bezirkstagswahl.

Foto v.l.
Versammlungsleiter Florian Streibl, MdL
Landtagskandidatin Susann Enders
Bezirkstagskandidat Landrat Anton Speer

Freie Wähler erarbeiten Grundsatzpapier „Chance Oberbayern“

Wie Sie alle wissen, stehen in den kommenden Jahren wichtige Weichenstellungen für unsere Gemeinden, Landkreise und Bayern an. Wir Freie Wähler sind die kommunalpolitische Kraft in Bayern und stehen für unabhängige, bürgerfreundliche und praxistaugliche Lösungen.

Florian Streibl, unser oberbayerischer Landtagsabgeordneter und Bezirksvorsitzender, hatte gemeinsam mit den Freien Wählern Weilheim-Schongau am 09. Mai 2017 dazu eingeladen, regionale Themen zu diskutieren und ein neues Grundsatzpapier für Oberbayern zu entwickeln, um die richtigen Ansätze der zukünftigen Politik zu gewichten. Vertreter aus Landwirtschaft und Sozialverbänden des Landkreises folgten der Einladung in das Weilheimer Gasthaus „Schießstätte“ und diskutierten ihre Schwerpunkte gemeinsam mit Interessierten aus der Region und Vertretern der Kommunalpolitik.

„Externe regionale Ideen, Vorschläge und Meinungen sind uns wichtig, denn wir machen Politik MIT den Bürgern und nicht über die Köpfe der Bürger hinweg!“ betonte der stellv. Landrat Otto Bußjäger aus dem Münchner Landkreis, der gemeinsam mit der Kreisvorsitzenden der Freien Wähler Weilheim-Schongau, Susann Enders, die Struktur und den Ablauf des Abends organisiert hatte.

Der Schirmherr des Projekts, MdL Florian Streibl, bedankte sich bei allen Teilnehmern für das Engagement und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen und somit die Politik mitzugestalten, denn die Anregungen und das Interesse an unserer Veranstaltung sind sehr wichtig und bilden die Basis unseres neuen Grundsatzpapiers „Chance Oberbayern“.

Im Foto von links:
Florian Streibl, MdL
Toni Speer, Landrat GAP
Otto Bußjäger, stellv. Landrat Landkreis München
Romana Asam, Vorstandsmitglied Freie Wähler WM-SOG
Susann Enders, 1. Kreisvorstand Freie Wähler WM-SOG
Walter Weber, 1. Ortsvorstand Freie Wähler Weilheim

Antrag der Freien Wähler: Stadt Weilheim i.OB soll Fair-Trade-Town werden

Am 10. April 2016 hat die Fraktion der Freien Wähler im Stadtrat Weilheim den Antrag gestellt, die Stadt Weilheim möge beschließen, an der internationalen Fairtrade-Towns Kampagne teilzunehmen und den Titel „Fairtrade-Town“ anzustreben.

Am 20. Oktober 2016 hat sich der Stadtrat in seiner öffentlichen Sitzung nun nochmals mit diesem Antrag befasst. Diesem Antrag wurde mit großer Mehrheit im November 2016 zugestimmt.

Nun, sechs Monate und viele Zusammenkünfte der Steuerungsgruppe später, am 18. Mai 2017, findet die erste Info-Veranstaltung im Sitzungssaal des Rathauses statt. Unter dem Motto „Regional – Bio – Fair“ wird ein Vertreter von TransFair e.V. Köln uns bei dieser ersten Veranstaltung zur Seite stehen.

Viele Kooperationspartner konnten schon gewonnen werden. Neben der Eigenverpflichtung des Stadtrates, in Sitzungen und Veranstaltungen Fair-Trade Produkte wie z.B. Kaffee, Tee und Zucker zu verwenden, ist die lokale Steuerungsgruppe bemüht, weitere Aktionen zur Fortentwicklung des Fair-Trade-Gedankens für die Zukunft in Weilheim zu koordinieren.

Ich freue mich auf diesen Abend und werde alle Interessenten weiter auf dem Laufenden halten.

 

Neujahrsempfang der Freien Wähler Weilheim-Schongau mit Richter Alexander Hold

Einladung NJE 2017

2. Kommunalkongess in Nürnberg

Am 24. September 2016 konnte ich nun schon das zweite Mal am Bayerischen Kommunalkongress der Freien Wähler mit dabei sein. In der Nürnberger Meistersingerhalle konnten der Fraktionsvorsitzende Hubert Aiwanger und der parlamentarische Geschäftsführer Florian Streibl neben mehreren Landtagsabgeordneten und etwa 150 angemeldeten Teilnehmern aus der bayerischen Kommunalpolitik diesesmal auch prominente Gäste begrüßen. Neben Nürnbergs Oberbürgermeister  Dr. Ulrich Maly, den Präsidenten des Landesamtes für Verfassungsschutz  Dr. Burkhard Körner sowie den Kandidaten der Freien Wähler für das Amt des Bundespräsidenten  Alexander Hold (siehe Foto).

Streibl betonte zum Auftakt, Kommunalpolitik sei die Basis für alles politische Handeln,  „denn in den Kommunen trifft das Gesetz auf die Menschen. Deshalb wollen wir heute von unseren Gästen hören, was wir im Bayerischen Landtag tun können, um unsere FW Bürgermeister und Mandatsträger vor Ort noch besser unterstützen zu können.“

Aiwanger ging auf die Stärken der FW in der Fläche Bayerns ein. „Bürgerinnen und Bürger haben mit Abstand in Kommunalpolitiker das größte Vertrauen, deshalb müssen wir auch auf Landes- und Bundesebene die Zukunft der Kommunen verbessern.“

Ausführlicher Bericht unter:

2. Kommunalkongress der FREIEN WÄHLER in Nürnberg mit prominenten Gästen

 

 

 

 

Neuer Ortsvorstand einstimmig gewählt

fw-wm-jhv-2016-neuer-vorstandFoto von links: Romana Asam, Kassier
Walter Weber, 1. Ortsvorstand
Susann Enders, 2. Ortsvorstand
Petra Reiter, Schriftführerin

Am 10. Oktober fand in der Gaststätte Holzwurm in Weilheim die Jahreshauptversammlung des Ortsverbands der Freien Wähler statt. Nach der Begrüßung der Mitglieder durch den 1. Vorstand, Walter Weber, berichtete er über die erfolgreiche Arbeit im vergangenen Jahr.

Neben den Eindrücken des 1. Neujahrsempfangs mit hochkarätiger Politprominenz, der Unterschriftensammlung gegen TTIP, Ceta und Tisa, dem Workshop zur Erstellung eines Grundsatzpapiers und der Vorstellung neuer Ortsmitglieder, wurde über den Besuch der Hohenpeißenberger Grubenrettung, vom Sommerfest bis hin zur Teilnahme am Bayerischen Kommunalkongress informiert.

Ebenfalls über die Arbeit im Kreis- und Stadtrat wurde berichtet. Hierbei wurden die Themen wie Parkgebühren, Barrierefreiheit, Fair-Trade-Town und die Ortsunterfahrung rege diskutiert.

Der Höhepunkt des Abends waren ohne Zweifel die Neuwahlen der Ortsvorstandschaft. Alle Vorstände wurde einstimmig gewählt und bekamen somit das 100%ige Vertrauen ihrer Weilheimer Mitglieder.

Der in seinem Amt bestätigte 1. Vorstand, Walter Weber, bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme an der JHV und freute sich über eine konstruktive Zusammenarbeit in der neuen Vorstandschaftt.

Aktuelles aus dem Landtag
Informationen zur Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern finden Sie unter www.fw-landtag.de.
rss-weilheim
Facebook Besuchen Sie mich im Facebook